Foto: Koelnmesse

Spoga Horse setzt künftig auf Frühlingsmesse

Ab 2021 setzen die Veranstalter der Spoga Horse auf eine Messe jährlich: Die Spoga Horse Frühjahr vom 6. bis 8. Februar 2021. Bereits für 2020 bedeutet das: Es wird im September keine Messe geben. Wie Messeleitung und Aussteller reagieren, lesen Sie hier.

Ab 2021 treffen sich Aussteller und Einzelhändler in Köln nur noch einmal im Jahr zur Spoga Horse in Köln: zur Frühjahrs-Spoga. Darauf einigten sich die Veranstalter der Koelnmesse mit führenden Vertretern der internationalen Branche. Bereits vor einem Jahr hatten die Gespräche mit der Zielsetzung begonnen, die weltweit bedeutendste Veranstaltung der Reisportindustrie zu schaffen. Mehrfach diskutiert und nun entschieden: Diese Leitmesse soll einmal jährlich stattfinden.

Vorteile einer Messe pro Jahr

Um Raum für Wachstum zu schaffen, wird die Spoga Horse vom 6. bis 8. Februar 2021 in den Hallen 7 und 8 der Koelnmesse stattfinden. „Unsere Vision ist es, die Spoga Horse als weltweit führende Fachmesse für die gesamte Reitsport- und Pferdebranche zu positionieren“, betont Oliver Frese, Geschäftsführer der Koelnmesse. „Gemeinsam mit der Branche werden wir zukünftig alle relevanten Player einmal im Jahr in Köln zusammenbringen.“ Auch Catja Caspary, Geschäftsbereichsleiterin der Koelnmesse, bekräftigt die Entscheidung und geht dabei auch auf die Rückmeldungen der Aussteller ein. Sie hält fest: „Wir haben viel Zeit in die Evaluation möglicher Szenarien investiert und freuen uns, dass unsere Aussteller das Ergebnis unserer Überlegungen und Gespräche mitgehen. Gemeinsam schaffen wir zukünftig einen vollständigen Überblick der Branche im Frühjahr und verleihen der spoga horse somit neue internationale Strahlkraft.“

Neue Formate und Zielgruppen

Weiterhin im Fokus sollen die erfolgreichen Komponenten Ausstellung, Konferenz und Networking stehen. Ab 2021 steht mit Halle 7 im Nordgelände mehr Platz für die Spoga Horse zur Verfügung. Wachstumspotenzial sehen die Veranstalter auch im Bereich der Bandbreite der Aussteller: Die Veranstalter planen, speziell Bereiche wie Stallbau und Transport aber auch Versicherungen und Reiseanbieter miteinzubinden.

Auch mit Hinblick auf die Besucher erweitert sich die Zielgruppe: Ab 2021 heißt die Spoga Horse alle gewerbetreibenden Professionals der Pferdebranche willkommen, die ihr Unternehmen beleben und sich für Kunden informieren wollen. Weiterhin sollen Konferenz- und Networking-Angebote zum internationalen Wissensaustausch beitragen. Dafür möchte die Koelnmesse bestehende erfolgreiche Formate auffrischen und komplett neue Formate entwickeln. Zusätzliche digitale Angebote und Matchmaking 365+ sollen den Kontakt zwischen Ausstellern und Besucher auch außerhalb der Messehallen und über den Termin hinaus beleben.

Reaktionen der Aussteller

Logistische sowie finanzielle Vorteile hat der neue Turnus für Besucher und Aussteller. Klaus Geuecke, International Business Development Kerbl betont: „Diese zukunftsorientierte Entscheidung ist sowohl für alle Aussteller wie auch die Fachbesucher eine kosteneffiziente und intelligente Lösung.“ Auch Unternehmen wie Prestige Italia und Sprenger Metallwarenfabrik unterstützen die Entscheidung der Koelnmesse. Martin Sprenger, Geschäftsführer der Sprenger Metallwarenfabrik meint: „Wir sind davon überzeugt, dass der Fokus auf ein Event für Aussteller und Besucher sehr große Vorteile bietet. Die Aufmerksamkeit wird sich auf dieses eine Event konzentrieren und nicht wie in der Vergangenheit auf zwei Termine im Jahr verteilen. Somit wird die Spoga Horse wieder zu einem wichtigen und weltweit beachteten Event werden, welches die gesamte Brandbreite der Branche wiederspiegelt“.

Erste Unternehmen haben sich bereits für Februar angemeldet, darunter: Albert Kerbl, Bense & Eicke, Busse, Döbert, Ekkia, Equest, Erreplus Saddlery, Fleck Reit- und Fahrpeitschen, G. Passier & Sohn, Haas-Manufaktur, Herm. Sprenger Metallwarenfabrik, HKM Sports Equipment, Horseware Products, HV Equestrian, Kask, Kavalkade, KEP Italia, Komperdell/Camaro, Leovet, Malefiz – Hobo Shoes, MM-Cosmetic (Zedan), QHP, Pfiff Pfitzner Reitsport, Prestige Italy, Reitstiefel Königs, Roeckl Sporthandschuhe, Schmidt Sporthandschuhe, Schweizer-Effax, Suedwind Equestrian H+P, Theo Sommer Sattlerwarenfabrik, Trust Equestrian, USG United Sportproducts Germany und Waldhausen.

Über aktuelle Entwicklungen und Neuerungen informieren wir Sie zeitnah.

www.spogahorse.de